Home / Unserer Smartphone, Fluch und-oder Segen? 3 Gründe, die gegen und 3 Gründe, die für das Lieblingsgadget sprechen
glovebox-title

Unserer Smartphone, Fluch und-oder Segen? 3 Gründe, die gegen und 3 Gründe, die für das Lieblingsgadget sprechen

Die Smartphoneevolution ist an einem Punkt angekommen an der immer mehr Leute Frust und Langeweile verspüren anstatt Lust und Technikabenteuer. Die kleinen Alltagsbegleiter sind längst keine Innovationswunder mehr und doch, ein Leben ohne Smartphone oder Tablet – macht das einen Sinn oder ist das überhaupt noch möglich?

Pro und Kontra, was spricht für und was gegen das Mobiltelefon, welche Aspekte bringen uns im Leben weiter und in welchen Lebenslagen hindert es uns, frei zu sein? Und wie sieht es mit der Umwelt aus, warum müssen Menschen in anderen Ländern ein menschenunwürdiges Leben führen, nur damit sich Leute in den westlichen Ländern Jahr für Jahr das neueste Smartphonemodell kaufen oder finanzieren? Hat uns die Technikindustrie überfüttert oder haben wir weiterhin Hunger auf Apps, Selfies, Bewegungsassistenten und Social Network?

Hier ein paar Gründe, die gegen den Gadgetwahn sprechen und natürlich auf der anderen Seite Argumente die ausdrücken, warum ein Smartphone mehr ist als nur ein Stück Unterhaltungstechnik:

Kontra: Es fehlt an Innovationen, die Ära der Smartphones ist vorbei

Es läuft schon seit Jahren so, Technikkonzerne liefern jedes Jahr eine Menge an neuen Smartphones ab. Die Hersteller sprechen von Verbesserungen, Mehrleistung und Funktionssteigerungen. Ganz nach der Devise mehr ist besser, sollen wir Anwender von den bisher nicht vorhandenen Möglichkeiten jetzt endlich profitieren, unser Leben, unsere wertvolle Freizeit, die Produktivität und unser Lifestyle – all das wird sich dank des neuesten Models verbessern. Ist dem aber wirklich so, brauchen wir mehr GHZ, RAM Akku, Leistung, Bildschirmauflösung?

Kontra Faktor: Umwelt-Ethik

Jedem dürfte klar sein, zumindest jedem, der nicht nur mit Scheuklappen durch die blinkende und pulsierende Gadgetwelt läuft, irgendwo müssen all die Rohstoffe herkommen. Irgendwer baut diese kleinen Technikwunder zusammen und klar, die Hersteller wollen mit jedem Gerät Profit erwirtschaften. Wie sieht es also mit der Nachhaltigkeit und soziale Fairness aus? Wie werden Arbeitsbedingungen geregelt, kontrolliert und geht das alles auf Kosten von Natur und Umwelt? Wenn Technikkonzerne ihre Jahresberichte veröffentlichen und die Umsatzsteigerungen verkünden, wer muss dafür auf seiner Bilanz den Rotstift ansetzen, gar unter dem Konsumwahn leiden? Welche Rolle nimmt der einzelne Nutzer ein?

Kontra: Alles wird schneller, besser, produktiver und effizienter

Das Maß der Steigerung kennt keine Grenzen. Wir werden mit Funktionen und Möglichkeiten überstimuliert, mit Werbung und Angeboten bombardiert, Nachrichten und Messages lassen uns nicht in Ruhe. Es gibt kaum noch einen Weg, den wir ohne Smartphone gehen, unsere Augen richten sich auf Displays nicht mehr auf unsere Umwelt. Kennst Du den Begriff Smombie?

Auf der anderen Seite

Pro: Wir sind Teil der Entwicklung

Wir erleben Technik und deren Veränderung. Wir müssen ja nicht jeden Trend mitmachen, können uns auf einige Funktionen und Möglichkeiten unseres Smartphones konzentrieren und damit das Wunder der Technik erleben, unseren Alltag gestalten und aufwerten. Zum Beispiel Smartphones als Digitalkamera. Die flachen Geräte sind so viel handlicher als klobige Kameras, wir können damit Emotionen und schöne Momente festhalten, Kunst kreieren und aktiv sein. Gäbe es diese Entwicklung nicht, vielleicht würden wir unser Potenzial nicht ausschöpfen und unsere Talente erkennen. Smartphonetechnik bringt auch uns Menschen voran und weiter.

Pro: Faire Bedingungen

Smartphonetechnik, die Entwicklung und der Konsum müssen nicht zwingend auf Kosten anderer Menschen gehen. Auch der Umgang mit Ressourcen kann weitaus nachhaltiger angegangen und praktiziert werden, als es die meisten Konzerne praktizieren. Bestes Beispiel ist der niederländische Smartphonehersteller Fairphone. Mittlerweile wurde deren Smartphone in zweiter Modellreihe entwickelt, die Nutzer können defekte Geräteteile selber austauschen oder individualisieren. Kürzlich stellte der Entwickler eine neue Kamera vor, das Modul muss nur ausgetauscht werden, es ist nicht notwendig dafür ein neues Handymodell zu kaufen. Auch im Bereich Arbeitsbedingungen und Ressourcenverwendung geht das Unternehmen um Bas van Abel innovative, verantwortungsbewusste Wege. Jeder kann sich fragen „Wie fair kann Smartphonenutzung wirklich sein?

Pro – Smartphonetechnik macht einfach Spaß und Freude

Ob Hobby oder Arbeit, Interesse oder Forschung. Ein Smartphone ist ein Alltagsbegleiter und für viele ist das kleine Gerät einfach viel mehr. Es verbessert uns in vielen Bereichen, wir werden organisierter, kommunikativer und effektiver, haben Freude an Technik und Games. Apps und Features lassen uns immer wieder aufs Neue staunen und dank Fitnessfunktionen leben wir sogar gesünder und in mancher Hinsicht sogar bewusster als ohne unser Smartphone.

Fazit:

Ob unser Smartphone, das die meiste Zeit ganz in unserer Nähe liegt und allzeit greifbar ist, Segen oder Fluch ist, das kann zum Glück jeder für sich selbst entscheiden. Wahrscheinlich ist es Beides.

Unserer Smartphone, Fluch und-oder Segen? 3 Gründe, die gegen und 3 Gründe, die für das Lieblingsgadget sprechen
4 (80%) 22 Artikel bewerten