Real Racing 3: Beeindruckendes Rennspiel mit nervigem Freemium-Modell

real racing 3 title Real Racing 3: Beeindruckendes Rennspiel mit nervigem Freemium ModellReal Racing 3 ist endlich im Play Store verfügbar und bietet eigentlich alles was das mobile Rennfahrerherz begehrt. Beeindruckende Grafik, spannende Rennen und einen innovativen Multiplayermodus. Und das alles auch noch kostenlos. Aber wie ihr sicherlich bereits ahnt, gibt es auch hier wiedermal einen großen nervigen Haken mit dem schönen Namen Freemium-Preismodell.

Doch bevor ich zu der dunklen Seite von Real Racing 3 komme, sind aber ein paar lobende Worte angebracht. Denn Real Racing 3 ist wirklich ein geniales und bombastisches Rennspiel für Android. In den 9 Strecken und den insgesamt 45 verschiedene Vehikel steckt einfach sehr viel Liebe zum Detail. Außerdem findet ihr im Fuhrpark jede Menge bekannte Premium-Wagen (u.a. von Bugatti, Porsche oder Audi) mit denen ihr euch an die Spitze befördern könnt.

Ziemlich genial ist auch der Time-Shifted Multiplayer-Modus. Hier könnt ihr direkt gegen eure Freunde antreten – bzw. gegen einen Computer, der die Fahrtleistung eures Freundes auf einer bestimmten Strecke nachahmt. Damit sind also auch realistische offline Duelle mit an Bord. Neben diesem Modus verspricht Real Racing über 900 weitere Events wie Cup-Rennen, Eliminations-Rennen oder Ausdauer-Challenges. Und natürlich darf das eigene Auto auch mit Upgrades versporgt und gepimpt werden.

Hört sich alles ziemlich gut an – und sieht auch tatsächlich so aus. Nur leider setzt der Publisher Electronic Arts wie eingangs erwähnt auf ein Freemium-Preismodell, welches schnell den Spielspaß verderben kann. Denn neben Autos oder Strecken müssen auch Reparaturen am eigenen Untersatz mit echtem Geld bezahlt werden – jedenfalls wenn man den Reparaturprozessen auf die Sprünge helfen möchte.

Die Idee von EA ist einfach aber genial: Wenn ich mein Auto im Rennen kaputtfahre oder zu unachtsam bin, müssen verschiedene Teile ausgewechselt werden. Entweder versuche ich also möglichst “fair und gut zu fahren oder aber ich muss mehrere Stunden warten bis mein Auto wieder einsatzfähig ist. Und die ganz Ungeduldigen können eben auch mit barer Münze dem Prozess sofort ein Ende setzen.

Electronic Arts vergrault durch dieses Modell natürlich jede Menge Spieler, da man sich gedrängt fühlt dauerhaft echtes Geld in Real Racing 3 zu investieren. Alle, die nur ein paar Runden am Tag drehen möchten, dürfte das Freemium-Modell dagegen nicht allzu sehr stören.

Da keine Startkosten bei Google Play anfallen, solltet ihr euch das Rennspiel einfach mal herunterladen und ein paar Runden auf der Strecke genießen. Danach könnt ihr am besten beurteilen, ob euer Rennspaß dauerhaft durch das Freemium-Modell getrübt wird. Ihr müsst hierfür allerdings gute 1.7 GB an freien Speicherplatz bereit halten und natürlich ein aktuelles Android Smartphone oder Tablet mit ausreichend Power besitzen.

Ihr findet Real Racing 3 hier bei Google Play. Was haltet ihr von dem Freemium-Modell?

About Christian

Im Oktober 2010 habe ich den Blog Android-Profis.de ins Leben gerufen, um über all die interessanten Dinge aus der Android Welt zu berichten. Neben dem Blog und meinem Faible für Technik und Gadgets mache ich derzeit einen Master in Innovationsmanagement. Ihr findet +Christian auch bei Google+ und Facebook.

  • http://www.facebook.com/Gurkensenf Bernd Buchmayr

    Reparaturen gehen gleich, die Upgrades dauern…