iPhone vs. Android: 3 gute Gründe, warum Android die Nase vorne behält

Wenn wir rein nach den Marktanteilen von Smartphones in Deutschland gehen, kann ich euch bereits jetzt den eindeutigen Gewinner nennen: Die Liste wird laut Statista von Android mit über 81% angeführt. iOS kommt auf einen Anteil von rund 15,8%, Tendenz fallend.

Vor 5 Jahren sah das allerdings noch ganz anders aus. Hier fand das Rennen noch Augenhöhe statt. Die Entwicklung der Marktanteile in der Smartphone Nutzung sieht wirklich eindrucksvoll aus.

marktanteile der betriebssysteme fuer smartphones in deutschland iPhone vs. Android: 3 gute Gründe, warum Android die Nase vorne behält

Die zunehmende Dominanz von Android können wir also als ersten Indikator nehmen, dass Google in der Vergangenheit einiges Richtig gemacht hat. Und, dass sich Apple immer schwerer tut, mit dieser Entwicklung Schritt zu halten.

Aber was sind das eigentlich für Gründe, die für Android sprechen? Anbei findet ihr meine persönliche Top 3, warum mir kein iPhone ins Haus kommt.

1.    Der Preis: Oberklasse-Smartphones bereits ab 200 €

Bleiben wir zunächst bei den Zahlen: Das neueste iPhone-Modell geht für über 700 € über den Ladentisch – und das in der kleinsten Ausführung mit 16 GB Speicher. Der Kaufpreis vom Ausläufer-Modell, dem iPhone 5s, liegt bei über 500 €. Das traurige hierbei: Jedes Jahr wiederholt sich das Spiel. Denn jedes Jahr gibt es Scharen von Apple-Jüngern, die auf den Hype-Train aufspringen, obwohl es von Generation zu Generation keine allzu große Innovation gibt.

Im Vergleich gibt es bei Android bereits ab 200 € sehr gute Oberklasse-Smartphones. Als Beispiel nenne ich mal das Alcatel Onetouch Idol, welches mehr als ausreichend Features und Leistung für den normalen Hausgebrauch mit sich bringt. Oder ihr greift direkt zu einem Handyvertrag und erhaltet das neueste Flaggschiff für 1 € geschenkt. Bei diesen Preisen kann man dann auch öfter ohne schlechtes Gewissen das Smartphone auswechseln.

2. Für jeden etwas dabei: Größere Produktvielfalt

Dieser Punkt wird im Apple-Lager oftmals als große Schwachstelle aufgeführt: Samsung, Sony & Co bieten eine fast unüberschaubare Anzahl an Android Smartphones an. Der Markt wirkt dadurch tatsächlich etwas intransparent.

Vor 5 Jahren hätte ich diesen Punkt so auch unterschrieben: Günstige Android Smartphones ruckelten nur so vor sich hin, hatten eine schlechte Kamera eingebaut und und und. Das Benutzererlebnis hat einfach nicht gepasst.

Heute sehe ich die Auswahl als einen großen Vorteil: Android Geräte haben mittlerweile eine so gute Qualität erreicht, dass man auch im unteren Preissegment nicht mehr viel Falsch machen kann. Quad-Core Prozessor, die neueste Android Version, HD Display, NFC usw. gehören eigentlich fast schon zum Standard.

3. Freiheit und Personalisierung: Das ist MEIN Gerät

Nicht, dass ihr mich falsch versteht: Ich finde, dass Apple ein wunderbares Gerät mit einem ausgefeilten Eco-System anbietet.Aber irgendwie sehen iPhone, iPad & Co immer sehr steril aus. Ich habe immer das Gefühl, dass ich bei Apple nicht frei entscheiden darf, wie ich das Gerät verwenden möchte.

Mal eben eine SD-Karte mit Fotos oder Musik auswechseln? Unter iOS undenkbar. Hier geht gar nichts ohne iTunes – oder man muss alle (persönlichen) Daten in die Cloud lagern, wovon ich jetzt auch nicht der größte Fan bin.

Es ist nicht untertrieben, zu sagen, dass das Smartphone unser persönlichstes Gerät ist. Ich verbringe zumindest so viel Zeit vor der kleinen Matschscheibe, dass ich sämtliche Dinge in diesem kleinen Kasten auch frei nach meinem Gefallen gestalten möchte.

Anderer Hintergrund? Andere Icons? Widgets mit aktuellen Infos auf dem Homescreen? Oder gar eine ganz andere Benutzeroberfläche? Android bietet einfach so viele tolle Möglichkeiten, das Smartphone wirklich zu seinem Smartphone zu machen. Ohne Jailbreak und damit einhergehender Verlust der Garantie ist das alles unter iOS nur schwer denkbar.

Fazit? Bei Android gleicht eben kein Ei dem anderen. Und so kann es gerne weitergehen!

Quelle(n) Tags

About Christian

Im Oktober 2010 habe ich den Blog Android-Profis.de ins Leben gerufen, um über all die interessanten Dinge aus der Android Welt zu berichten. Neben dem Blog und meinem Faible für Technik und Gadgets mache ich derzeit einen Master in Innovationsmanagement. Ihr findet +Christian auch bei Google+ und Facebook.

  • Annika Werber

    Ist der Grund dass es mehr Android Handys gibt nicht einfach dass es viel günstigere Andorid Handys auf dem Markt gibt?