iOS immer noch bei Entwicklern die bevorzugte App-Plattform

flurry2 300x173 iOS immer noch bei Entwicklern die bevorzugte App PlattformErst vor kurzem erklärte Googles Chairman Eric Schmidt, dass Android dem iPhone schon jetzt um Längen voraus ist. Laut Schmidt ist Android besonders durch das große Angebot an Geräten, der neuen Version „Ice Cream Sandwich“ und natürlich dem niedrigeren Preis attraktiver als die Konkurrenz aus Cupertino.

So konnte Google in der letzten Woche bereits ankündigen, dass weltweit mehr als 10 Milliarden Apps heruntergeladen wurden. Zusätzlich hält nach comScore Android mit einer Verbreitung von 46,3 % gegen Apple mit 28,1 % klar die Oberhand im Smartphone-Markt. Trotzdem lautet bei Entwicklern immer noch die bevorzugte App-Plattform iOS. Trotz größerem Marktanteil, geben immer noch knapp drei Viertel der Entwickler dem iOS-System den Vorzug. Die Studie von Flurry Analytics, welche Apps beobachtet hat, die in diesem Jahr für beide Plattformen entwickelt wurden, bringt weitere interessante Zahlen zum Vorschein.

flurry1 iOS immer noch bei Entwicklern die bevorzugte App Plattform

In allen vier Quartalen entschieden sich demnach die App-Entwickler dafür, iOS den Vorzug zu geben. Lediglich im ersten Quartal konnte Android mit 37 Prozent einen etwas höheren Anteil einfahren. Es wird in jedem Fall spannend werden, ob durch die Einführung von Ice Cream Sandwhich die Attraktivität der Android-Plattform wirklich zunehmen wird.

Nach Flurry gibt es für die Favorisierung von iOS gegenüber Android gute Gründe. So hat Apple beispielsweise die Verfügbarkeit des iPhones erheblich verbessert, da seit Oktober das Smartphone auch bei Verizon und Sprint erhältlich ist. Auch wenn im US-Markt Android die dominierende Plattform ist, lockt iOS einfach immer noch mehr Entwickler an, da Android kein massentaugliches Flaggschiff wie das iPhone 4S im Programm hat. Darüber hinaus ist wohl der wirklich ausschlaggebende Grund wie immer Geld. Programmierer haben im Rahmen der Studie angegeben, dass sie mit iOS-Apps gut drei- bis viermal so viel Geld verdienen wie mit Android-Anwendungen. Für jeden Dollar auf iOS-Geräten kommen im Vergleich auf Android gerade einmal $0,24.

flurry2 iOS immer noch bei Entwicklern die bevorzugte App Plattform

Dieser Umstand ist zu einem Großteil wohl auch dem Fakt geschuldet, dass unter Android nur mit einer Kreditkarte eingekauft werden kann. Mit der anhaltenden Verbesserung von Google Checkout und der Einführung bzw. Integration von Google Wallet, können wir nur hoffen, dass dieser Umstand so schnell wie möglich behoben wird. Bis dahin, bleiben nur die bekannten Alternativen, wie zum Beispiel eine gebührenfreie oder Prepaid Kreditkarte.

Der wirkliche Erfolg für Android bleibt trotz der überlegenen Verbreitung somit weitgehend aus. Erst wenn App-Entwickler den Gewinn einfahren können, den sie auf iOS-Geräten erzielen, kann Android die wirklich überlegene Plattform werden. Apps machen unsere Smartphones schließlich erst zu dem, was sie sind: Smart.

Quelle(n) Source: Flurry Tags

About Christian

Im Oktober 2010 habe ich den Blog Android-Profis.de ins Leben gerufen, um über all die interessanten Dinge aus der Android Welt zu berichten. Neben dem Blog und meinem Faible für Technik und Gadgets mache ich derzeit einen Master in Innovationsmanagement. Ihr findet +Christian auch bei Google+ und Facebook.