Die neuen Kindle Fire Tablets im Überblick

 Die neuen Kindle Fire Tablets im Überblick

Was war das gestern für ein Feuerwerk von Amazon? Mit drei neuen Tablets und einer verbesserten Version des Kindle E-Book Readers mit dem Namen „Paperwhite“ gab es einiges zu sehen. Aber nicht nur auf der Hardware-Seite scheint sich Amazon Gedanken gemacht zu haben. Es wurden nämlich auch einige innovative Features vorgestellt, die bisher im normalen Android-System fehlen. Neben all den neuen Geräten und Features ist natürlich wiedermal ein Argument besonders überzeugend: Der Preis.

Bevor es los geht, hier ein kurzer Überblick zu den neuen Kindle Fire-Modellen:

• Kindle Fire mit 7 Zoll
• Kindle Fire HD mit 7 Zoll
• Kindle Fire HD Mit 8,9 Zoll

Wie ihr seht ist keine 10 Zoll Variante mit an Bord und ich emfinde das als die richtige Entscheidung. Ein 8,9 Zoll Gerät stellt den ein idealen Mittelweg zwischen dem hochmobilen 7 Zoll Tablets und den doch recht klobigen 10 Zoll Tablets dar. So, kommen wir zu den wichtigsten Details der neuen Kindle Fire Generation:

Günstiges Kindle Fire mit 7 Zoll

 Die neuen Kindle Fire Tablets im ÜberblickDas besondere am kleinsten Kindle Fire ist vor allem der Preis: Mit gerade einmal 159 US-Dollar untergräbt Amazon das eigentlich preisgünstige Google Nexus 7. Aber auch die Features können sich sehen lassen: Mit an Bord ist ein IPS-Display mit 169 ppi, welches effektiv eine Auflösung von 1024×600 Pixeln bietet. Ein 1,2 GHz Dual Core (TI-OMAP 4430) von Texas treibt die kleine Maschine an und 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB interner Speicher (effektiv 5,5 GB nutzbar) runden das Paket ab. Zur Netzkommunikation kommen Wlan 802.11 a/b/g/n und Bluetooth 2.0 zum Einsatz. Das kleine Kindle Fire ist außerdem mit 400 Gramm relativ leicht und mit 11,5 mm angenehm dünn.

Kindle Fire in der HD Variante mit 7 Zoll

 Die neuen Kindle Fire Tablets im ÜberblickDas kleine Kindle Fire HD mit 7 Zoll verfügt mit 1280 x 800 Pixeln über die gleiche Auflösung wie das Nexus 7. Im Vergleich zum Nexus 7 sollen die Farben aber wesentlich brillanter dank einer eigens-entwickelten Anti Glare Technologie wirken. Ansonsten fällt am Gehäuse noch die HD-Frontkamera auf, bei der Amazon sich leider bisher mit der genauen Megapixel-Zahl zurückgehalten hat.

Die Power bezieht das Kindle Fire 7 ebenfalls über eine 1,2 GHz Dual Core CPU. Hier handelt es sich aber um die TI-OMAP 4460 Variante von Texas Instruments, die mit mind. 1GB RAM aber serienmäßig mit 16 oder 32 GB internen Speicher bestückt werden kann. Damit Daten im heimischen WLAN noch schneller übertragen werden hat Amazon zusätzlich 2 WLAN Antennen verbaut, die im MIMO-Mode funken (= schnellere Leistung und weniger Übertragungsausssetzer).

Außerdem wurde im Kindle Fire HD ein Dual Band WLAN, welches auf 2,4 GHz und 5 GHz funken kann, verbaut. Der vermisste HDMI-Port beim Google Nexus 7 wurde zum Glück hier nicht auch noch weggelassen. Insgesamt findet ihr am Kindle Fire HD einen microUSB 2.0 Ausgang, den microHDMI Port und natürlich Bluetooth 2.0.

Bei dem nächsten Feature wurde Amazon ein wenig Forsch und hat den direkten Vergleich mit der Konkurrenz aus Cupertino gesucht. Im Gegensatz zu iPad & Konsorten, die uns mit Mono-Sounds versorgen, ist das Kindle Fire HD nämlich mit Stereo bzw. Dolby Surround Speakern ausgestattet. In der Kombination mit dem eingebauten Mikrophon und der HD Kamera sind zukünftigen Skype-Calls und Google Hangouts also keine Grenzen gesetzt.

 Die neuen Kindle Fire Tablets im ÜberblickPreislich bewegt sich das Kindle Fire 7 HD auf dem gleichen Level wie das Google Nexus 7. Nur bietet es eben von Haus aus viel mehr Features und Content. Wer also auf pures Android verzichten möchte, wird mit 199 US-Dollar kein besseres Tablet finden können.

Größeres Kindle Fire HD mit 8,9 Zoll

 Die neuen Kindle Fire Tablets im ÜberblickKommen wir nun zu dem großen Bruder, bzw. zu den großen Brüdern. Das Kindle Fire HD in der 8,9 Zoll Variante gibt es nämlich in zwei verschiedenen Ausführungen: Einmal ohne 3G/4G für 299 US-Dollar und einmal mit mega-schnellem 4G-LTE für 499 US-Dollar. Im Vergleich zu anderen, ähnlich ausgestatteten Tablets ist der Preis somit wieder im absoluten Niedrigsektor angesiedelt.

Auch das Kindle Fire 8,9 HD verfügt über ein IPS Display, nur hat es dieses mal eine Auflösung von 1920×1200 Pixeln und erreicht damit stolze 254 ppi. Damit können echte HD-Inhalte mit 1080p locker wiedergegeben werden.

Die Prozessor-Power wurde mit einer 1.5 Ghz Dual Core CPU (TI-OMAP 4470) aufgestockt, der ebenfalls über 1GB RAM verfügen kann. Die Wifi-only Variante des Geräts bietet von Haus aus 16GB oder 32GB an Speicherplatz. In der LTE-Variante geht es bereits mit 32GB los, wobei dieser für 100 Dollar mehr um nochmals 32GB aufgestockt werden kann. Ansonsten ist das Kindle Fire 8,9 HD relativ baugleich mit dem kleineren Bruder: MIMO WLAN, Dolby Sound, HDMI, microSD und die HD-Frontkamera sind auch hier verbaut.

Zur besseren Übersicht findet ihr hier nochmal die Vergleichstabelle der 3 Kindle Fire Modelle:

kindle fire vgl Die neuen Kindle Fire Tablets im Überblick

Und wann kommt das Kindle Fire nach Deutschland?

Dann kommen wir zur wahrscheinlich wichtigsten Frage: Während die 7 Zoll Varianten in den USA bereits am 12. September in den Handel kommen und die 8,9 Zoll Variante am 20. November müssen wir uns leider noch etwas in Geduld üben. Bisher ist nämlich nur der Release der 7 Zoll Kindle Fire Geräte in Deutschland geplant. Und das erst zum 25. Oktober. Damit diese Meldung nicht ganz untergeht, findet ihr alle weiteren Details zur Vorbestellung der Kindle Fire Geräte in Deutschland hier in einem weiteren Artikel.

Und jetzt bin ich gespannt auf eure Meinung: Ist bei den neuen Kindles auch einer für euch dabei?

Quelle(n) Via Amazon Tags

About Christian

Im Oktober 2010 habe ich den Blog Android-Profis.de ins Leben gerufen, um über all die interessanten Dinge aus der Android Welt zu berichten. Neben dem Blog und meinem Faible für Technik und Gadgets mache ich derzeit einen Master in Innovationsmanagement. Ihr findet +Christian auch bei Google+ und Facebook.