Home / Software / Apples eigener Videostreaming-Dienst: Start nur noch eine Frage der Zeit

Apples eigener Videostreaming-Dienst: Start nur noch eine Frage der Zeit

In den vergangenen Monaten häuften sich die Meldungen über immer neue Zusammenarbeiten von Apple mit diversen Größen der Unterhaltungsbranche.

Neben Multitalenten wie Oprah Winfrey handelt es sich dabei unter anderem um namhafte Regisseure. Nun gibt es bereits die nächste Neuigkeit, denn Apple ging nun allem Anschein nach eine Zusammenarbeit mit dem Filmstudio A24 ein.

Ende der Produktion nicht in Sicht zu sein.

Dabei kann es nur eine Frage der Zeit sein, bis auch die Öffentlichkeit die produzierten Formate zu sehen bekommt. Dass es früher oder später eigen Filme oder Serien von Apple gibt scheint dabei außer Frage zu stehen, doch wann ist es soweit?

Nicht nur über den Zeitpunkt des Starts herrscht noch Unklarheit, sondern auch in welchem Modell Apple die Videostreaming-Plattform anbieten wird ist noch offen. Dabei scheint natürlich ein Abo-Modell wie bei Netflix vorstellbar, bei dem die Nutzer für einen monatlichen Betrag unendlichen Zugriff auf die enthaltenen Filme, Serien und Formate bekommen.

Aber auch eine Verknüpfung mit anderen Angeboten von Apple wie den Musikstreaming-Dienst Apple Music und iCloud-Produkten ist möglich. Hierbei würde man es also eher wie Amazon mit Amazon Prime handhaben, und den Nutzern eine Kombination verschiedener Services verkaufen. Hiermit könnte Apple auch die Nutzerzahlen der anderen Angebote erhöhen – wie umfangreich die Zahl der Inhalte der eigenen Videostreaming-Plattform letztlich zum Start sein werden ist nicht abzusehen.

Wir sind also weiterhin gespannt auf die ersten offiziellen Ankündigungen seitens Apple und halten Euch selbstverständlich über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.

Apples eigener Videostreaming-Dienst: Start nur noch eine Frage der Zeit
3.7 (73.33%) 3 Artikel bewerten