Home / Android Smartphone und Apple Mac, funktionieren Datenaustausch und System-Backups?
Cloud

Android Smartphone und Apple Mac, funktionieren Datenaustausch und System-Backups?

Bei der Verwendung von Smartphones teilen sich die Anwenderlager hauptsächlich auf in Apples iOS oder Android von Google. Dies bedeutet auch, dass die meisten iPhone Nutzer Ihr Device mit einem Apple Mac synchronisieren und verwenden. Umgekehrt nutzen Android Anwender hauptsächlich PCs mit Windows, weniger einen iMac oder ein Macbook. Eine weitere Gruppe nutzt beides, ein Apple iPhone und einen PC oder ein Android Smartphone mit einem Apple Mac. Hier ist das Zusammenspiel zwischen mobilem Device und Desktoprechner möglich aber zum Teil umständlich.

Apple bietet keine Lösung für Android Geräte an

Apples Mediensynchronisation wird neben der eigenen iCloud immer noch über iTunes durchgeführt. Für PC Nutzer ist die Software ebenfalls verfügbar, damit erleichtert sich auch die Synchronisation oder das Installieren eines neuen OS. Umgekehrt sieht die Handhabung schon etwas umständlicher aus. Wie können Nutzer die einen Mac auf dem Schreibtisch stehen haben ihr Android Smartphone synchronisieren? Leider bietet Apple hier keine übergreifende Integration via iTunes an, dafür bieten Google, Drittanbieter oder die jeweiligen Smartphone Hersteller Alternativen an.

Verbindung via Drittanbieter App

Die Synchronisierung von Daten und die Durchführung von Backups kann durch Drittanbietersoftware übernommen werden. Hierfür bieten sich Dienste wie Airmore an. Die App wird aus dem Google Playstore geladen und nach Anweisung des Herstellers durchgeführt. Dabei stehen unterschiedliche Übertragungsmöglichkeiten zur Verfügung, entweder kabellos per Wlan und Internetanbindung oder per USB-Kabel. Die Dateiverwaltung wird über einen Webbrowser wie Chrome, Firefox oder Safari gesteuert.

Googles File Transfer für Mac OS X nutzen

Google stellt Nutzern mit Apple Mac eine kostenlose Software zu Verfügung. Android File Transfer muss vor der Nutzung erst aus dem Internet geladen und installiert werden. Danach ist eine Übertragung von Medien und Daten per USB-Kabel möglich. Vor dem Öffnen des Programmes muss das Android Smartphone oder Android Tablet via US-Kabel mit dem Mac verbunden werden. Nach der Einstellung am Smartphone über die Verwendung der USB-Verbindung (MTP-Modus) lassen sich die Daten problemlos vom mobilen Device auf den Mac übertragen. Dies gilt auch bei der erweiterten Nutzung mit SD-Speicherkarten.

Die Übertragung einzelne Daten ist simpel und kann mit einer einfachen Software wie Android File Transfer erfolgen. Leider stellt diese Möglichkeit keine komplette Back-up-Situation dar, außerdem bleiben die Konfigurationsmöglichkeit eingeschränkt.

Backup Funktionen der Smartphone Hersteller

Je nach Hersteller lassen sich eigene Apps verwenden. Der Hersteller LG bietet hierfür die Applikation LG Bridge an. Zu den Funktionen gehört der Dateiaustausch und eine komplette Backup Funktion. Hierfür lassen sich die Daten entweder per USB-Kabel synchronisieren oder der Austausch erfolgt per Bluetooth oder Wlan. Mit dieser Softwarelösung können nach erfolgter Sicherung die Daten wieder auf das mobile Device übertragen werden. Entsprechende Anweisungen erfolgen durch das Programm, am Mobiltelefon selbst muss nur die jeweilige USB-Funktion aktiviert werden.

Fazit:

Egal ob durch die Lösung von Google, dem Smartphonehersteller oder durch die eines Drittanbieters, die Datensynchronisierung zwischen Apple Mac und Google Android ist möglich. Etwas aufwendig ist die Handhabung bei jeder der möglichen Lösungen.

Android Smartphone und Apple Mac, funktionieren Datenaustausch und System-Backups?
3.2 (64%) 10 Artikel bewerten