Home / Tim Cook entschuldigt sich: Benutzt doch lieber Google oder Nokia Maps

Tim Cook entschuldigt sich: Benutzt doch lieber Google oder Nokia Maps

Es ist mal wieder soweit. Einer dieser ganz seltenen Momente, die in der Tech-Welt für wirklich große Wellen sorgen, ist eingetreten: Tim Cook, CEO von Apple, entschuldigt sich offiziell auf der Firmen-Website! Dieses mal geht es in dem offenen Brief um die katastrophalen Probleme der eigenen Maps-Lösung. Was aber noch interessanter und durchaus sympathisch ist: Cook verweist im gleichen Atemzug auf die Konkurrenz von Google, Nokia & Co.

Dass sich der Apple-Chef höchstpersönlich und öffentlich für solch ein Debakel entschuldigt, ist schon eine große Besonderheit. Immerhin reagiert Apple jetzt sensibler als beim vergangenen Antennenproblem und beschuldigt zur Abwechslung mal nicht die eigenen User. Ein kluger Schachzug, da die Kritik eben nicht nur aus dem Android Lager kommt sondern auch von vielen eingefleischten Apple-Fans vertreten wird.

Im offenen Brief entschuldigt sich Tim Cook somit für die vielen Probleme, die bei der Nutzung der hauseigenen Maps Lösung noch vorkommen. In Zukunft soll natürlich alles besser werden. Interessanter und vor allem überraschender ist der vorletzte Absatz des Briefes. Cook verweist hier direkt auf die Produkte der Konkurrenz. Neben Bing und Nokia ist natürlich auch unser Favorit Google Maps mit von der Partie. Via Shortcut lässt sich die Maps-Lösung nämlich auch bequem im Browser auf iOS-Geräten aufrufen.

Was soll man zu diesem Eingeständnis noch groß sagen? Apple scheint tatsächlich dazu gelernt zu haben. Das Timing von dem Statement stimmt und auch sonst kommt die Aktion absolut glaubhaft und durchaus lobenswert rüber. Ein großes +1 dafür!

Was haltet ihr von dem offenen Brief?

[slider title=“Offener Brief von Tim Cook: Hier klicken zum Ausklappen“]

To our customers,

At Apple, we strive to make world-class products that deliver the best experience possible to our customers. With the launch of our new Maps last week, we fell short on this commitment. We are extremely sorry for the frustration this has caused our customers and we are doing everything we can to make Maps better.

We launched Maps initially with the first version of iOS. As time progressed, we wanted to provide our customers with even better Maps including features such as turn-by-turn directions, voice integration, Flyover and vector-based maps. In order to do this, we had to create a new version of Maps from the ground up.

There are already more than 100 million iOS devices using the new Apple Maps, with more and more joining us every day. In just over a week, iOS users with the new Maps have already searched for nearly half a billion locations. The more our customers use our Maps the better it will get and we greatly appreciate all of the feedback we have received from you.

While we’re improving Maps, you can try alternatives by downloading map apps from the App Store like Bing, MapQuest and Waze, or use Google or Nokia maps by going to their websites and creating an icon on your home screen to their web app.

Everything we do at Apple is aimed at making our products the best in the world. We know that you expect that from us, and we will keep working non-stop until Maps lives up to the same incredibly high standard.

Tim Cook

Apple’s CEO

[/slider]
Tim Cook entschuldigt sich: Benutzt doch lieber Google oder Nokia Maps
4.3 (85%) 8 Artikel bewerten