Home / Flurry: Android und iOS sind nicht aufzuhalten

Flurry: Android und iOS sind nicht aufzuhalten

Die neuste Studie vom Analysedienst Flurry bestätigt wiedermal, was viele von euch bestimmt bereits wissen: Die beiden dominierenden mobilen Betriebssysteme haben sich so rasant verbreitet, wie keine andere technische Errungenschaften zuvor. Obwohl Tablets und Smartphones noch nicht lange im Trend liegen, gibt es kein technisches Gegenstück, was sich bisher so schnell unter die Leute hat bringen lassen. Und dabei hat sich das volle Technik-Potential noch gar nicht richtig entfaltet.

So zeigt das folgende Chart beispielsweise das Wachstum an aktiven Geräten zwischen Juli 2011 und Juli 2012:

Wenig überraschend ist wohl, dass China weit vorne liegt. Das bevölkerungsreichste Land der Erde birgt dank wachsendem Mittelstand noch so einiges an Potential und wird die Führung in naher Zukunft bestimmt auch nicht abgeben. Interessanter ist da schon eher die gute Top10-Positionierung der sogenannten BRIC-Länder: Brasilien, Russland, Indien und China. Denn auch in diesen Ländern verbreiten sich dank guter wirtschaftlicher Entwicklung neue Technologien in schnellen Schritten:

Kein Ende in Sicht

Im Vergleich zu “alten” Technologien ist dieses Wachstum jedoch ein wirkliches Novum: Zum Start der Heim-PC-Ära, welche in den 80er Jahren zu verzeichnen war, gab es einen großen Kaufrausch. Viele Anwender wollten einen solchen Personal Computer haben. Immerhin konnten damit Spiele gespielt und Arbeiten erledigt werden. Trotz der recht rasanten Verbreitung, konnten sich die Betriebssysteme von Google und Apple aber ungefähr 10 Mal schneller unter die Leute mischen.

Auch wenn nach dem Internet-Boom in den 90ern die Zahl der verkauften Rechner nochmals anstieg, ist dies immer noch nicht auf dem gleichen Level mit Smartphones und Tablets. Android und iOS haben sich nach Flurry ungefähr doppelt so schnell verbreitet.

Mobile Kommunikation liegt im Trend

Es lässt sich nicht leugnen, dass das Verlangen nach Smartphones und Tablets derzeit enorm ist. Handys sind hingegen auf dem absteigenden Ast. Weltweit wurden mehr als 640 Millionen Produkte mit iOS oder Android im Juli abgesetzt. Die Nutzungszahlen steigen rapide. Die Kunden reißen sich praktisch nach den neuesten technischen Geräte. Kein Wunder, dass neben den üblichen Verdächtigen wie Samsung oder HTC auch andere Hersteller etwas vom Kuchen abhaben möchten, interessant sehen beispielsweise auch die Android-Tablets von Lenovo aus.

Es sind wahrlich aufregende Zeiten für Entwickler und Technikfreaks. Und ich bin froh dabei sein zu dürfen ;-).

Flurry: Android und iOS sind nicht aufzuhalten
3.8 (75%) 4 Artikel bewerten