Home / Bundesverkehrsminister Scheuer will Funklöcher in Deutschland bekämpfen

Bundesverkehrsminister Scheuer will Funklöcher in Deutschland bekämpfen

Noch vor der Sommerpause möchte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) zur Freude aller Betroffenen großflächig Funklöcher im gesamten Bundesgebiet bekämpfen, wie er der Funke Mediengruppe mitteilte. Hierfür seien laut Scheuer sowohl eine App zur Meldung vorhandener Funklöcher als auch ein Mobilfunkgipfel in Planung, berichtet DeinHandy.de im Blog.

Langsame oder nicht vorhandene Netzgeschwindigkeiten

Dass das deutsche Mobilfunknetz aufgrund seiner zahlreichen Funklöcher mit regelmäßiger Kritik konfrontiert wird, ist längst kein Geheimnis mehr. Erst kürzlich gab die Bundesnetzagentur hierzu eine Studie in Auftrag, um die Netzgeschwindigkeiten zu ermitteln. Nach Auswertung der Ergebnisse stellte sich heraus, dass Kunden in Großstädten wesentlich langsamer im Netz surfen als gewünscht ist. In anderen Regionen Deutschlands scheint der Empfang sogar eine Art Fremdwort zu sein.

Andreas Scheuer will nun das umsetzen, was sein Amtsvorgänger Alexander Dobrindt (CSU) bereits im Jahr 2015 versprochen hatte. Für das „Ende der Funklöcher“ möchte Scheuer noch vor der parlamentarischen Sommerpause einen Mobilfunkgipfel mit allen großen Anbietern abhalten. Dabei bekräftigt der Bundesverkehrsminister, dass die Pflicht gegenüber der Bürger bestehe, ein funklochfreies Netz zur Verfügung zu stellen.

Bereitstellung einer Funkloch-App

Parallel zum Mobilfunkgipfel möchte Scheuer gemäß Koalitionsvertrag die Bürger ebenfalls beteiligen und stellt hierfür eine App von der Bundesnetzagentur in Aussicht. Diese soll es jedem Nutzer ermöglichen, Funklöcher zu melden. Die dadurch gesammelten Informationen werden im Anschluss in einer Karte zusammengetragen und ausgewertet. Auf diese Weise entsteht eine Planungsgrundlage für den Aufbau von weiteren Funkmasten. Ergänzend dazu soll die Bundesnetzagentur einmal jährlich einen Bericht zur Netzabdeckung veröffentlichen und darin etwaige Handlungsempfehlungen aussprechen. Laut Scheuer soll die App noch in diesem Jahr zum Download zur Verfügung stehen.

Eklatante Lücken im ländlichen Raum

Menschen, die in ländlichen Regionen wohnen, haben in der Regel nur ein zuverlässig funktionierendes Netz zur Auswahl. Meist auch nur dann, wenn sie sich auf der Wiese vor ihrem Haus aufhalten. Wer sich für einen Mobilfunkvertrag und sich hinsichtlich der Netzabdeckung nicht sicher ist, sollte sich vorab informieren und herausfinden, welches Netz in der jeweiligen Region den besten Empfang bietet.

Bundesverkehrsminister Scheuer will Funklöcher in Deutschland bekämpfen
4.1 (82.86%) 14 Artikel bewerten