Home / Podcasts für Android: Die besten Shows und Apps

Podcasts für Android: Die besten Shows und Apps

Während Podcasts in den letzten Jahren einen erheblichen Aufschwung erleben, nutzt die Mehrheit der Hörer immer noch ein iOS-Gerät. Das liegt unter anderem daran, dass Apple seit Jahren von Werk aus eine eigene Podcast-App mitliefert, die sich lange Zeit nicht löschen lies und so die Einstiegshürde für iPhone-Nutzer erheblich senkte. Doch auch Android-Besitzer sollten sich Podcasts nicht entgehen lassen: Der unglaubliche Informationsgehalt, der hier meist kostenfrei ansprechend aufbereitet angeboten wird, kann einfach nicht übergangen werden.

Doch was ist die Zukunft des Podcasting, welches sind die besten Shows und auf welche Apps sollte man setzen?

Die Zukunft sieht rosig aus. Da Podcasts gegenüber dem Radio unbestreitbare Vorteile im modernen Arbeitsalltag bieten – Unabhängigkeit von Sendezeiten, breitere Themenauswahl, persönlichere Inhalte – werden traditionellere Formate langsam aber stetig vom Markt verdrängt. Gerade das Auto spielt in diesem Zusammenhang eine Rolle, wird hier doch bis jetzt am meisten Radio gehört: Die Ausstattung der meisten Neuwagen mit smarten Enterteinmentsystemen, die Podcasts wiedergeben können, lautet auch dort das Ende der Ära Rundfunk ein.

Eine breitere Gesellschaftliche Akzeptanz des Podcasts und wachsendes Sponsoring sorgen dafür, dass dabei die Qualität und Bandbreite der Podcasts immer mehr zunimmt.

Welches sind also einige interessante Podcasts, die man als Android-Nutzer gut hören kann?

Accidental Tech Podcast

Der Accidental Tech Podcast ist eine der etabliertesten Sendungen für eingefleischte Technik-Fans. Die drei Moderatoren – allesamt selber Entwickler – laden mit ihren ausführlichen Konversationen ein auf eine aufschlussreiche Tour durch die Software-Landschaft. Dabei wechseln sie gekonnt zwischen detaillierten Analysen der neusten Produkte und Running Gags von einem Technikfreund zum anderen.

Clockwise

Clockwise überzeugt mit seinem ganz eigenem Konzept: Zwei Moderatoren und jeweils zwei Gäste aus der Industrie arbeiten in unter 30 Minuten alles ab, was es in der Tech-Welt so neues gibt. Dabei sind die Themen breit gefächert: Von den Problemen des neusten Windows-Release über Online-Werbung bis hin zum Bedürfnis, einfach mal jedes Gerät auszuschalten ist alles dabei.

Bits und So

Wer der englischen Sprache nicht mächtig ist, findet mit Bits und So einen würdigen deutschsprachigen Vertreter in der Landschaft der Technik-Podcasts. Auch wenn sich das Team vor allem mit Apple und macOS beschäftigt, lernen hier auch Nutzer anderer Systeme immer wieder etwas Neues.

Damit dem Genuss der neusten Sendungen nichts im Wege steht, muss selbstverständlich noch eine Podcast-App für Android her.

Spotify

Spotify steht hier auf Platz 1. Warum? Die Plattform ist so weit verbreitet, dass viele Nutzer bereits einen Account haben und keine zusätzliche App installiert werden muss. Darüber hinaus ist die Größe des Angebots vergleichbar mit der der iOS Podcasts-App. Die Abspielgeschwindigkeit kann ebenfalls angepasst werden.

Podcast Addict

Podcast Addict ist, anders als Spotify, eine dedizierte Podcast-App. Sowohl Audio- als auch Videosendungen werden angeboten, eine Internetradiofunktion ist ebenfalls dabei. Das Interface ist leider ein wenig veraltet: In der Bibliothek werden die Cover der geladenen Podcasts in einem großen Kachelgitter nebeneinander angezeigt. Dafür ist die App gratis und arbeitet mit Sonos Lautsprechersystemen zusammen.

Podcasts für Android: Die besten Shows und Apps
Artikel bewerten